Glasfaser ist zu teuer. Mindestens 45€/Monat. Derzeit zahle ich bei NC/Telekom nur 35€.

Ja die lieben Kosten, stellen wir uns mal folgenes vor:

Deutsche Telekom und Netcologne liefern im besten Fall eine 50.000 Leitung, für 35 Euro.

Das Vergleichen wir mal mit einem Gartenschlauch von 1/2 Zoll Durchmesser, warum Gartenschlauch? Weil das Vorstellen von Bandbreite meinst recht schwierig ist.

Mit diesem Gartenschlauch versuche ich jetzt meinen Pool zu füllen, der sehr groß ist.

Der Pool besteht aus folgenden Komponenten Computer, Handy, Tablet, Smart TV, Haussteuerung usw.. alles Dinge die Bandbreite benötigen.

In dem Pool würde das "Wasser" zu dem auch sehr schnell verdunsten, da die oben genannten Geräte auch Daten verbrauchen, irgendwann wird das Verhältnis von "Wasser" was verbraucht wird zu dem was durch den 1/2 Zoll Gartenschlauch nachläuft nicht mehr aussreichen.

Leider ist eine Erhöhung  der Bandbreite im Kupferbereich technisch kaum noch möglich.

 

Nun nehmen wir die kleinste "Leitung" der Deutschen Glasfaser, das wäre eine 200.000 Leitung.

Dies wäre vergleichbar mit 4 x 1/2 Gartenschläuchen.

Sollte dies auch nicht reichen kann jederzeit auf eine Leitung von 400.000, 600.000 oder sogar auf 1000.000 Mbits erhöht werden.

 

Das bedeutet unterm Strich ich bekomme für 10 Euro 4 Gartenschläuche mehr, und habe die Möglichkeit jeder Zeit bei Bedarf zu erhöhen.